Kuscheltage

Das Wochenende beginnt grau und nass und denkt gar nicht daran, besser zu werden. Was also tun, wenn es nicht hell werden mag und kalter Regen auf die Stimmung drückt? Ganz einfach: Mensch und Hund machen es sich drinnen richtig gemütlich.

Und so genießen wir ein Kuschelwochenende, das nur von einer notwendigen Pipirunde unterbrochen wird. Ein bisschen Pfotenvertreten muss sein, doch danach geht es direkt wieder ins Warme und aufs Lieblingskissen.

 

Vor ein paar Wochen hat Bailey ein halb vergessenes Stofftier wiederentdeckt und schleppt seitdem das Plüschkamel überall mit hin. Die gestickten Augen schauen mit in den Fressnapf und obwohl der Höcker zwischendurch wüst herumgeschleudert wird, während der Kamelhals eher unsanft zwischen den Zähnen fixiert ist, bewacht Baileys stummer Freund treu und fürsorglich sogar ihren Schlaf. Fast könnte man auf das innige Verhältnis von Plüschi und unserem Knuddelmonster eifersüchtig werden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.