Das Freibad ruft!

Wenn die Freibadsaison endet, öffnen immer häufiger Bäder am letzten Tag die Tore für Hunde und laden ein zum Hundeschwimmen. Am Sonntag war es im „Koi“ in Homburg soweit. Bei mildem, regenfreien Wetter nutzten auch wir die Gelegenheit für eine Gassirunde der anderen Art.

Und wir waren nicht allein: Bestimmt 50 Vierbeiner waren mit ihren Besitzern gekommen, um an und in den Freibecken herumzutoben. Schnell fiel uns die enstpannte Atmosphäre auf, die Menschen lachten und tobten fröhlich mit ihren Fellmonstern umher, die ohne Leine und ohne irgendeine Aggression untereinander auskamen.

 

Anfangs zögerte Bailey, sich ins Wasser zu stürzen. Klar, gekachelte Gewässer waren etwas ganz neues für sie und so blieb sie, schüchtern und ängstlich, zunächst am Beckenrand stehen. Mit einem Wasserspielzeug konnten wir ihr aber schnell erklären, warum wir hierher gekommen waren. Und als der Bauch das erste Mal im Wasser war, begriff auch unsere Madame, dass man – Überraschung! – in sauberem Wasser schwimmen kann. Und damit war unsere Wuchtbrumme kaum noch zu halten: Rein – raus – rein – raus – wir kamen mit Spielzeugwerfen kaum hinterher. Ganz mutig stürzte sie sich sogar irgendwann vom Beckenrand in die Tiefen und qualifizierte sich damit für die nächste Arschbomben-WM.

 

Im Freibad 1/9

Bild 1 von 9

Das Ende der Freibadsaison ist der Startschuss fürs Hundeschwimmen.

 

Ein herrlicher Spaß! Unverständnis hatten wir jedoch für die Frauchen und Herrchen, die einen ganz besonderen Schnappschuss haben wollten, ihren Vierbeiner zur Rutsche lockten und unbedingt ein Foto von ihrem rutschenden Hund haben wollten. Mag sein, dass es Tiere gibt, die besonders Agility-affin sind und dabei Spaß haben. Während wir vor Ort waren, war es den Besitzern aber herzlich egal, ob der Hund offensichtlich Angst hatte und nur weg wollte von der Rampe. Ihnen ging es um das eine Bild in Facebook und die Generierung von ein paar Gefällt mir-Klicks. Schade drum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.