Bailey bloggt (XXIV)

Leute, Herrchen waren neulich wieder einmal total wuselig, haben das Auto mit ganz viel Krims und Krams vollgepackt (angeblich alles wegen hund, aber das stimmt garnienicht!) und hund dann ganz laaaange durch die Gegend gefahren.

Da hat hund erstmal ein bisschen geschlafen, klaro. Irgendwann hat es dann ganz komisch gerochen und als hund aufgeschaut hat – sah alles anders aus. Flacher und weniger grün und Herrchen in bester Stimmung. Irgendwie kam das alles hund bekannt vor. Und dann – bäm! – sind wir an einen großen See gelaufen. Also, hund kennt sich ja aus und war schon oft am Weiher, aber das Wasser dort war MEGA. Groß und weit und tief und wellig und, lustige Sache, manchmal irgendwie fort und dann wieder da.

 

Am Ufer war weniger Gras als zu Hause am Fluss, dafür war die Erde ganz weich. Da konnte hund herumpatschen und platschen und Herrchen haben immer nur ganz verzückt geschaut und „mehr!“ gerufen. Hund weiß zwar nicht, von was sie mehr wollten, aber Hauptsache, sie waren glücklich.

toben-macht-gluecklichDiese Zweibeiner! Die sind so einfach zu begeistern. Da zeigt man ihnen ein bisschen Wasser und schon sind sie zufrieden. Hund hat da natürlich mitgemacht, gute Laune ist echt ansteckend. Und so einfach. Probiert es doch mal aus!

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.