Baileys erste Wasserschlacht

Endlich Sommer, endlich Sonne! Und puhh… was für eine Hitze! Es wurde also Zeit für eine Abkühlung und da Labbis angeblich Wasserratten sein sollen, suchten wir am Wochenende ein Flußufer, um unserer Bailey das kühle Nass etwas näher zu bringen. Kann ja nicht sein, dass sie weiterhin um jede Pfütze einen Bogen macht!

Am Anfang war Bailey noch etwas zögerlich und betrachtete sich das Wasser erst einmal. So was komisches! Man tritt darauf und der Boden gibt nach. Das muss so ein kleines Welpenhirn erst einmal begreifen.

 

Aber Bailey begreift schnell! Und schon planscht sie am Ufer entlang. Hui, wie das Wasser spritzt! Und als sie die ersten Tropfen abbekommen hat, zeigt Herrchen ihr, dass man im Wasser auch herrlich spielen kann.

 

Herrchen hat den neuen Wurfring mitgebracht. Und schon saust der ins Wasser. Und Bailey hinterher. Noch weiß sie wohl nicht, dass sie schwimmen kann und stampft sich statt dessen durch die Fluten. Den Ring bekommt sie zu fassen und muss dabei ein wenig untertauchen. Mit schnorchelnden Geräuschen holt sie das Spielzeug und wird natürlich für die ganze Mühe belohnt.

 

Und schon fliegt der Ring wieder in den Fluss und Bailey hinterher. Ein herrlicher Spaß! Als der Ring abdriftet, muss Herrchen hinterher und man möchte in Baileys Augen ein schelmisches Funkeln vermuten.

 

Am Ende des Nachmittags sind alle nass aber glücklich. Und Bailey wird schon bald zufrieden auf ihrer Decke gekuschelt schlafen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.